FORCE Kft.

emléma

INHALTSVERZEICHNIS

FORCE GmbH stellt sich vor

FORCE GmbH wurde am 24. Juni 1994 von einigen Baufachleuten gegründet, die nach einer längeren oder kürzeren Arbeitspraxis bei Großunternehmen der Ansicht waren, eine kleine Organisation könne unter den veränderten Wirtschaftsbedingungen, auf dem sich entwickelnden freien Markt verschiedene Kommunal- und Tiefbauarbeiten wettbewerbsfähiger planen, organisieren und ausführen, als eine große. Sie könne schneller sein, wenn es um die Durchführung, flexibler, wenn es um die Anpassung an Kunden-bedürfnisse geht. Zudem seien die Betriebskosten der kleineren Organisation niedriger.

markoló


Die Gründungsgesellschafter der FORCE GmbH zahlten im Sommer 1991 eine Million Forint als Stammkapital der Gesellschaft ein. Darüber hinaus hatten sie kein anderes Vermögen als ihre Fachkenntnisse und dazu jenes gesunde Selbstvertrauen, ohne das man zwar auf eine Unternehmung eingehen kann, sollte dennoch lieber nicht. Seit der Gründung wurde das Stammkapital bereits mehrmals erhöht - zuletzt auf 10 Millionen Forint mit dem Gesellschafterbeschluß vom 20. Juni 1995. Während die GmbH beim Start ausschließlich auf gemietete Arbeitsmaschinen angewiesen war, verfügt sie jetzt schon über einen zunehmenden eigenen Maschinenpark. Sie besitzt unter anderem einen 8-Tonnen-Autokran, fünf grobe Bagger, Vibrowalzen, Kompressoren, Dieselschweißmaschinen. Ein erheblicher Teil des Gwewinns wurde nämlich auf die Vermehrung des Anlagenbestandes verwendet.

markoló markoló


Qualifiziertes Mitarbeiterteam

Die Leistungsfähigkeit einer Firma, die komplexe Bau- und Montageleistungen anbietet, das Niveau, das sie ihren Auftraggebern garantieren kann, hängt nicht hauptsächlich von ihrem Vermögen, auch nicht von ihrem Maschinenpark, sondern vom Können und von der Praxis ihrer Mitarbeiter ab.FORCE GmbH traf im Mai 1993 eine bemerkenswerte Maßnahme für die Vergrößerung ihres fachkundigen und engagierten Mitarbeiterteams.Die bis dahin nur aus einigen Personen bestehende Belegschaft wurde mit einem Schlag auf über 40 erhöht. Die GmbH übernahm nämlich einen Teil der höher qualifizierten technischen Angestellten und Facharmeite von der damals aufgelösten technologischen Division von Mélyépítô Rt. (Tiefbau AG). Dank auch diesem Umstand zählen über 10 international (TÜV) quualifizierte Schweißer zur gegenwärtigen FORCE-Mannschaft.

markoló markoló markoló markoló markoló


Was übernimmt FORCE GmbH?

- Komplette Kommunalwerk-Ausführungen - sowohl Wasser -, Abwasser-, Fernheizungs- und jegliche Kohlenwasserstoffprodukt-Leitungen als auch elektrische, fernmeldetechnische und telemechanische Leitungen und Systeme, - Bau und Installation von Kesselhäusern, Wärmezentralen, Gasdruckregulatoren und Übergabestationen; - Ausführung von Straßen-, Wasser-, Verkehrs- und Eisenbahnobjekten, Fertigung von Großflächenbelägen, Erdarbeiten, mit einem Wort jegliche Tiefbauarbeiten, - Hochbauprojekte. Auf Wunsch übernimmt sie außerdem im Zusammenhang mit allen oben aufgeführten Tätigkeiten die Erstellung der notwendigen Entwürfe und die Einholung aller Genehmigungen.

markoló markoló

markoló markoló

markoló markoló


Was ist die Stärke der FORCE GmbH?

Innerhalb der aufgeführten Tätigkeitsbereichen ist die Spezialität der Gesellschaft der Bau und die technologische Montage von Pipelines für Beförderung von Erdölprodukten sowie von Gas und Fernwärme. Sie legt den Akzent auf die komplexe Aufgabenbewältigung, d.h. die Durchführung aller Einzelarbeiten im Zusammenhang mit der Gesamtausführung. Bei derartigen Aufträgen ist für den Bauherrn neber der einwandfreien Ausführung von eminenter Wichtigkeit, daß die Arbeit die geringstmögliche Stockung im Verkehr verursacht. Die Mitarbeiter von FORCE berücksichtigen weitgehend diesen Anspruch. Ihre Organisationspraxis macht sie fähig, dem Erwarten zu ersprechen. Im Budaer Burgviertel konnten sie zum Beispiel die Fernwärmeleitung so umbauen, daß der Straßenverkehr dabei jeweils für höchstens eine Viertelstunde stillgelegt werden mußte.

markoló markoló

markoló


In Erdgas- und Ölproduktpipelines kann die Beförderung bekanntlich nicht einmal für volle Tage stillgelegt werden. Als im August 1995 die 400-mm-Fernleitung von MOL AG zwischen Adony und Kereszthegy umgebaut wurde, stellten die FORCE-Fachleute an einem einzigen Tag, von 11 Uhr vormittag bis 10 Uhr abends 8 Anschlüsse um. Dabei betrug die Entfernung zwischen einzelnen Anschlüssen gegebenenfalls mehrere Kilometer. Um 10 Uhr konnte das Gas dennoch wieder durch die Leitung strömen.

markoló


Zukunftsbild

FORCE GmbH will eine recht starke mittelständische Firma in der Branche werden. Um dieses Ziel zu erreichen, konzentrieren wir uns vor allem auf die Erhaltung der erworbenen hohen Berufsqualifikation, auf die Erkenntnis und Aneignung der immer neuen Technologien. Dabei vermehren wir sinnvoll unseren Anlagemittelbestand weiter. Auch eine kraftvollere Marketingarbeit ist unerläßlich. Bei Bewahrung der bestehenden guten Kontakte zu den wichtigsten inländischen Auftraggebern, unter denen zu großen Versorgungsgesellschaften und Gemeinden möchten wir den Kreis unserer Auftraggeber erweitern und die auf gegenseitigen Vorteilen beruhende Zusammenarbeit mit großen Generalunternehmer-Gesellschaften verstärken. Derartige Kooperationen erlauben der FORCE GmbH die Teilnahme auch an Ausführung großer Projekte, die sie infolge ihrer beschränkten finanziellen Möglichkeiten allein nicht übernehmen kann. Während unserer bisherigen Firmengeschichte waren wir nur auf Ungarns Gebiet tätig - dort aller-dings in der Eigenschaft als Gegeralunternehmer, Generalausführende und Subunternehmer gleichfalls. Heute fühlen wir uns jedoch stark genug, um über die Landesgrenzen hinauszutreten. Dementsprechend spielt in unseren Zukunftsplänen auch die Unternehmung im Ausland eine Rolle.

markoló


Ormoshegyi Ottó Geschaftsführe, Betriebsingenieur Tiefbau

Szabó Károly Geschaftsführe, Dipl. Bau ingenieur
This page is maintained by Csaba Szabo
Last modified on April 28. 2006